Wenn Tierseelen die physische Welt verlassen…

…dann ist das wohl einer der traurigsten Tage im Leben von uns Tierfreunden đŸ€ Vor einigen Wochen mussten wir uns von einem der Pferde in unserem Stall verabschieden. Nicht unser eigenes, sondern eine Stute, die seit ca. einem Jahr bei uns im Offenstall ihr neues Zuhause hatte. Die Besitzerin hat alles in ihrer Macht stehende versucht, mehrere Menschen mit Fachwissen aus vielen verschiedenen Bereichen zu Rate gezogen, viel Geld in die Hand genommen, ihrer geliebten Stute viel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt… doch leider ohne Erfolg, auch wenn es zwischendurch immer wieder Hoffnung gab. Schweren Herzens musste sie wohl die schwerste aller Entscheidungen treffen… 😔
Was bleibt, sind Trauer, Zweifel, Schmerz, SchuldgefĂŒhle, Erleichterung, dass das geliebte Tier nicht mehr leiden muss und ein leerer Platz im Stall. Ein Platz, der fĂŒr die Stute Fressplatz, Ruheplatz, RĂŒckzugsort, „Krankenbett“ und „Sterbebett“ war… ein Platz, den frĂŒher oder spĂ€ter wieder ein Pferd beleben wird.
Und genau deswegen ist es wichtig, diesem Platz, diesen paar m2 Stall- und AuslaufflÀche besondere Aufmerksamkeit zu schenken:
Auf dem Bild seht ihr eine RĂ€ucherschale mit verschiedenen getrockneten KrĂ€utern und Weihrauch zur energetischen Reinigung und eine Adlerfeder. Mit Rosenwasser wurde auch gearbeitet… Wenige Tage nachdem die Stute unsere physische Welt verlassen hat, war der perfekte Zeitpunkt fĂŒr dieses Ritual klar spĂŒrbar. Es war einfach magisch, sehr berĂŒhrend und kraftvoll.
💛Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist fĂŒr die Augen unsichtbar.💛(Antoine de Saint-ExupĂ©ry)